One Direction: This Is Us Trailer und Teaser

ONE DIRECTION - THIS IS US (3D) - Ab 12.9.2013 im Kino

Beliebtheit:

13.758

Erscheinungsdatum:

29.08. 2013

Laufzeit:

92 min

Budget:

10,000,000 $

Produktionsländer:

GB, US

Kurzübersicht:

"One Direction: This Is Us" gewährt einen fesselnden und intimen all- access Blick auf das Tour-Leben dieses globalen Musik-Phänomens. Unterlegt mit beeindruckenden Bildern aus den Live-Konzerten, erzählt dieser mitreißende Kinofilm die bemerkenswerte Geschichte von Niall, Zayn, Liam, Harry und Louis und ihrem meteoritenhaften Aufstieg zum Ruhm. Von ihren Anfängen in ihrer Heimatstadt, aus einfachen Verhältnissen, über ihre Teilnahme am „X Factor“-Wettbewerb, bis hin zu ihrer großen Weltkarriere und ihrem Auftritt in der berühmten O2 Arena in London. Die Jungs erzählen all dies mit ihren eigenen Worten und lassen uns durch ihre Augen sehen, was es wirklich bedeutet, One Direction zu sein.

2013 wurde der Film veröffentlicht. One Direction: This Is Us ist den Kategorien Dokumentarfilm und Musik eingeordnet. Sony Pictures und TriStar Pictures produierten den Film. Szenen aus den Ländern United Kingdom und United States of America sind in den Film zu finden. One Direction: This Is Us ist vergleichbar mit Lulu – Die Geschichte einer Frau (1990), Mr. Collins' zweiter Frühling (2015), Whiplash (2014), One Direction: This Is Us (2013), A Star Is Born (2018), ROT (2022), Sister Act - Eine himmlische Karriere (1992), 9 Songs (2004), Alvin und die Chipmunks - Der Film (2007), Almost Famous - Fast berühmt (2000), BTS: Permission to dance on stage - LA (2022), Die Klavierspielerin (2001), Blues Brothers (1980), Das letzte Haus links (1972), Der Pianist (2002), Freaky Friday - Ein voll verrückter Freitag (2003), Nick und Norah - Soundtrack einer Nacht (2008), This Is It (2009), Popstar: Never Stop Never Stopping (2016) und Männertrip (2010). Morgan Spurlock ist Produzent von den Film. Die Regie von den Film machte Morgan Spurlock. Zu sehen sind in dem Film unter anderen Harry Styles als Self, Niall Horan als Self, Zayn Malik als Self, Louis Tomlinson als Self, Liam Payne als Self, Simon Cowell als Self, Martin Scorsese als Self, Chris Rock als Self, Dan Richards als Self - Guitar, Scott Mills als Self und Cristiano Ronaldo als Self.