Viva la libertà Trailer und Teaser

VIVA LA LIBERTA Trailer

Beliebtheit:

5.135

Erscheinungsdatum:

13.02. 2013

Laufzeit:

95 min

Budget:

5,000,000 $

Produktionsländer:

IT

Kurzübersicht:

Enrico Oliveri, Chef der wichtigsten italienischen Oppositionspartei, steckt in der Krise. Zermürbt von miesen Umfragewerten und politischen Intrigen setzt er sich eines Nachts heimlich ab nach Paris. Große Aufregung im Führungszirkel der Partei: Keiner weiß, wo Oliveri geblieben ist. Da kommt sein engster Mitarbeiter auf die geniale Idee: Enricos Zwillingsbruder Giovanni, ein exzentrischer Philosoph, soll die Stelle des Verschollenen übernehmen – mit überraschenden Folgen. Giovanni findet Spaß an der Sache und mischt die italienische Politik gehörig auf. Und nicht nur das: Selbst die deutsche Kanzlerin kann sich seinem skurrilen Charme nicht entziehen… Eine brillante und umwerfend komische Satire mit Starbesetzung, in der Valeria Bruni Tedeschi, Valerio Mastandrea als politischer Berater und besonders Toni Servillo (gerade für "La Grande Bellezza" als bester Darsteller mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet) in einer Doppelrolle glänzen.

Viva la libertà ist 2013 produziert worden. In der Videothek sucht man am besten bei Drama nach den Film. Dieser Film wurde produziert von BiBi Film und 01 Distribution. Gedreht wurde in Italy. Im Regal findet man Viva la libertà zwischen München (2005), Der Untergang (2004), Wilde Erdbeeren (1957), Die Passion Christi (2004), Last Samurai (2003), Wild Things (1998), Bodyguard (1992), Easy Rider (1969), Trainspotting - Neue Helden (1996), Die üblichen Verdächtigen (1995), Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück (2001), Das Leben ist schön (1997), Lost Highway (1997), Catch Me If You Can (2002), Zwei Banditen (1969), Panzerkreuzer Potemkin (1925), Vom Winde verweht (1939), Little Miss Sunshine (2006), Die Blechtrommel (1979) und Gandhi (1982). Angelo Barbagallo ist Produzent von Viva la libertà. Die Regie von den Film machte Roberto Andò. Schauspieler: Toni Servillo als Enrico Oliveri / Giovanni Ernani, Valeria Bruni-Tedeschi als Danielle, Michela Cescon als Anna, Anna Bonaiuto als Evelina Pileggi, Judith Davis als Mara, Andrea Renzi als De Bellis, Massimo De Francovich als Presidente della Repubblica, Renato Scarpa als Arrighi, Lucia Mascino als Contestatrice, Giulia Andò als Hostess, Federico Torre als Portiere, Gianrico Tedeschi als Furlan und Antonio Gerardi als Guardia del corpo.