Sie nannten ihn Jeeg Robot Trailer und Teaser

Offizieller Trailer

Beliebtheit:

16.403

Erscheinungsdatum:

25.02. 2016

Laufzeit:

118 min

Budget:

1,900,000 $

Produktionsländer:

IT

Kurzübersicht:

Auf der Flucht vor der Polizei kommt der Kleinkriminelle Enzo mit radioaktivem Abfall in Berührung. Er entwickelt übermenschliche Kräfte, die er konsequent zum eigenen Vorteil nutzt. Als Enzo dabei gefilmt wird, wie er einen Bankautomaten aus der Wand reißt, erlangt er landesweite Berühmtheit und weckt das Interesse des größenwahnsinnigen Mafiabosses Gypsy. Dieser will ihn benutzen, um ganz Rom zu beherrschen. Als Enzo die hübsche und verrückte Alessia trifft, sieht diese in ihm den Manga-Superhelden Jeeg Robot. Sie versucht ihn zu überzeugen, für das Gute zu kämpfen und den Herrn des Feuers zu besiegen…

2016 wurde dieser Film produziert. Sie nannten ihn Jeeg Robot ist den Genres Krimi, Drama, Action und Science Fiction einzuordnen. Goon Films und RAI Cinema produierten diesen Film. Produziert worden ist in Italy. Im Regal findet man diesen Film zwischen Flucht aus L.A. (1996), Auf der Suche nach dem goldenen Kind (1986), Last Boy Scout - Das Ziel ist Überleben (1991), Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten (1984), Asterix in Amerika (1994), Asterix erobert Rom (1976), Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra (2008), Bad Boys II (2003), Dungeons & Dragons (2000), Blaze of Glory - Flammender Ruhm (1990), Mystery Men (1999), Sin Eater - Die Seele des Bösen (2003), Superhero Movie (2008), Young Guns (1988), Illuminati (2009), When in Rome – Fünf Männer sind vier zu viel (2010), Quo Vadis (1951), Spawn (1997), The Dark Knight (2008) und Pans Labyrinth (2006). Die Musik ist von Gabriele Mainetti. Produzent von Sie nannten ihn Jeeg Robot ist Jacopo Saraceni. Die Regie von den Film machte Gabriele Mainetti. Schauspieler: Claudio Santamaria als Enzo Ceccotti, Luca Marinelli als Zingaro, Ilenia Pastorelli als Alessia, Stefano Ambrogi als Sergio, Francesco Formichetti als Sperma, Salvatore Esposito als Vincenzo, Gianluca Di Gennaro als Antonio, Antonia Truppo als Nunzia, Jennifer Distaso als Bambina in Auto, Roberto Libertini als Cruciani, Leandro Carano als Di Lello, Daniela De Vita als Poliziotta, Luigi Mazzullo als Agente di Polizia, Nicola Guaglianone als Psicologo, Adriano Giannini als Cronista, Mirko Zamperla als Scagnozzo di Nunzia und Alessandro Borgese als Scagnozzo di Nunzia.