The House at Night Trailer und Teaser

THE NIGHT HOUSE Trailer (2021)

Beliebtheit:

16.807

Erscheinungsdatum:

15.07. 2021

Laufzeit:

107 min

Produktionsländer:

GB, US

Kurzübersicht:

Der unerwartete Tod ihres Mannes wirft Beth (Rebecca Hall) vollkommen aus der Bahn. Im Haus am See, dass er für sie einst baute, findet die junge Witwe Ruhe und Erinnerungen an die gemeinsamen Zeiten. Doch die Trauer weicht mehr und mehr einem unguten Gefühl, welches sie in der Nacht heimsucht: Schreckliche Träume, geisterhafte Erscheinungen und dunkle Visionen reißen sie aus dem Schlaf und rauben dem geliebten Rückzugsort seine Idylle. Obwohl ihre Freunde ihr raten, das Haus schnellstmöglich zu verlassen, will Beth dem Spuk auf den Grund gehen. Was hat es mit den paranormalen Geschehnissen auf sich? Sie beginnt in der Vergangenheit ihres Mannes zu wühlen, entdeckt Ungereimtheiten und versteckte Hinweise auf ein Rätsel, das lieber hätte verborgen bleiben sollen. Beth setzt alles daran, das dunkle Kapitel ins Licht zu zerren. Allerdings sind die Antworten, die sie findet, noch schockierender als vermutet.

The House at Night ist 2021 veröffentlicht worden. Der Film ist den Kategorien Drama, Horror, Mystery und Thriller einzuordnen. Phantom Four, TSG Entertainment, Searchlight Pictures und Anton produierten den Film. Szenen aus United Kingdom und United States of America sind in den Film zu finden. Im Regal findet man The House at Night zwischen Sinister - Wenn Du ihn siehst, bist Du schon verloren (2012), Savages (2012), Evangelion: 3.0 - You can (not) redo (2012), Die Unfassbaren (2013), G.I. Joe - Die Abrechnung (2013), Detachment (2011), Hyde Park am Hudson (2012), Ab durch die Hecke (2006), Friedhof der Kuscheltiere (1989), Dumbo (1941), Ring 2 (2005), Dressed to Kill (1980), Asterix der Gallier (1967), Damien: Omen II (1978), The Frighteners (1996), Das Glücksprinzip (2000), Shutter - Sie sehen dich (2008), Unter der Sonne der Toskana (2003), Mrs. Brisby und das Geheimnis von Nimh (1982) und Die Körperfresser kommen (1978). Die Musik des Films stammt von Ben Lovett. George Paaswell ist Produzent von diesen Film. David Bruckner ist Regisseur von den Film. Schauspieler: Rebecca Hall als Beth, Sarah Goldberg als Claire, Vondie Curtis-Hall als Mel, Evan Jonigkeit als Owen, Stacy Martin als Madelyne, Christina Jackson als Heather, Patrick Klein als Bob, Samantha Buck als Becky, Lydia Hand als Woman in Pink, Lea Enslin als Woman in White, Amy Zubieta als Woman in Green, Allie McCulloch als Woman in Red und Andy Rich als Collaborator.