Beliebtheit:

265.294

Erscheinungsdatum:

04.11. 2022

Laufzeit:

104 min

Produktionsländer:

IE, US

Kurzübersicht:

Elmer, der mit seiner Mutter in die Stadt gezogen ist, hat Schwierigkeiten, sich in der neuen Umgebung einzuleben. Er läuft davon und begibt sich auf eine abenteuerliche Suche nach einer geheimnisvollen Insel und einem jungen Drachen in Not, bei der er neben wilden Biestern auch die Freundschaft fürs Leben findet.

Der Film ist 2022 produziert worden. In der Videothek sucht man am besten bei Animation, Abenteuer, Familie, Fantasy und Komödie nach Der Drache meines Vaters. Mockingbird Pictures, Parallel Films und Cartoon Saloon produierten Der Drache meines Vaters. Szenen aus Ireland und United States of America sind in Der Drache meines Vaters zu finden. Der Drache meines Vaters ist vergleichbar mit Die Abenteuer von Ichabod und Taddäus Kröte (1949), Rückkehr zur blauen Lagune (1991), Die Zauberer vom Waverly Place - Der Film (2009), Let Me In (2010), Die Truman Show (1998), Arrietty - Die wundersame Welt der Borger (2010), Halfaouine - Zeit der Träume (1990), Elliot, das Schmunzelmonster (1977), In Time - Deine Zeit läuft ab (2011), Der Hobbit - Smaugs Einöde (2013), Milo und Mars (2011), Dragons - Die Legende des Knochenräuber-Drachen (2010), The Expendables (2010), Dragonball Z: Der Stärkste auf Erden (1990), Dragonball Z: Die Entscheidungsschlacht (1990), Dragonball Z: Super-Saiyajin Son-Goku (1991), Die Chroniken von Erdsee (2006), Wo die wilden Kerle wohnen (2009), Voces Inocentes - Unschuldige Stimmen (2005) und Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen (2009). Mychael Danna kümmerte sich um die Musik für diesen Film. Gerry Shirren ist Produzent von Der Drache meines Vaters. Nora Twomey ist Regisseur von Der Drache meines Vaters. Zu sehen sind in dem Film zum Beispiel Jacob Tremblay als Elmer Elevator, Gaten Matarazzo als Boris the Dragon, Golshifteh Farahani als Dela Elevator, Dianne Wiest als Iris the Rhinoceros, Rita Moreno als Mrs. McClaren, Chris O'Dowd als Kwan the Macaque, Judy Greer als Soda the Whale, Alan Cumming als Cornelius the Crocodile, Yara Shahidi als Callie, Jackie Earle Haley als Tamir the Tarsier, Mary Kay Place als Narrator, Leighton Meester als Sasha, Spence Moore II als George, Adam Brody als Bob, Charlyne Yi als Magda, Whoopi Goldberg als Cat und Ian McShane als Saiwa.