The Power of the Dog

Was es bedeutet, ein Mann zu sein.

The Power of the Dog Trailer und Teaser

The Power of the Dog | Offizieller Trailer | Netflix

The Power of the Dog | Offizieller Teaser | Netflix

Beliebtheit:

28.991

Erscheinungsdatum:

11.11. 2021

Laufzeit:

127 min

Produktionsländer:

AU, CA, NZ, GB

Kurzübersicht:

1925. Zwei Brüder, die gemeinsam eine große Ranch in Montana besitzen, versuchen auf ihre Weise das gemeinsame Land zu führen. Allerdings könnten Phil und George unterschiedlicher nicht sein: Während Phil mit Strenge und Härte auf der Farm anpackt, will sich George der Kontrolle seines Bruders entziehen. Er legt mehr Wert auf teure Autos, gute Kleidung und ein Leben fernab von Rindern und Feldarbeit. Die Heirat mit der Witwe Rose könnte sein Ausweg aus seinem bisherigen Leben sein. Zusammen mit ihr und ihrem Sohn Peter will er auf der Ranch einen neuen Lebensabschnitt markieren. Die Fronten zu seinem Bruder Phil scheinen sich durch die Anwesenheit von Rose jedoch nur zu verstärken. Von familiärer Liebe und Gastfreundlichkeit ist nichts zu spüren. Allerdings beginnen sich die Machtverhältnisse nach und nach zu verschieben.

2021 wurde der Film veröffentlicht. Der Film ist den Genres Drama und Western einzuordnen. BBC Films, New Zealand Film Commission, See-Saw Films, Max Films, Cross City Films und Bad Girl Creek produierten den Film. Szenen aus den Ländern Australia, Canada, New Zealand und United Kingdom sind in diesem Film zu finden. Der Film ist vergleichbar mit Verrückte Weihnachten (2004), Wonder Woman (2009), Punisher: War Zone (2008), Eine Weihnachtsgeschichte (1951), Die gestohlenen Weihnachtsgeschenke (1966), Mickys turbulente Weihnachtszeit (2004), Shrek - Oh du Shrekliche (2007), Tokyo Godfathers (2003), Illuminati (2009), The Town - Stadt ohne Gnade (2010), Begnadete Hände - Die Ben Carson Story (2009), Eclipse - Bis(s) zum Abendrot (2010), Der kleine Vampir (2000), The Ron Clark Story (2006), Yi Yi (2000), Saw VI (2009), Wenn Liebe so einfach wäre (2009), Mitternachtszirkus - Willkommen in der Welt der Vampire (2009), Die Frau des Zeitreisenden (2009) und Wicked City (1987). Jonny Greenwood machte die Filmmusik für den Film. Die Produktion von diesen Film leitete Rose Garnett. Jane Campion ist Regisseur von The Power of the Dog. Drehbuchautor von The Power of the Dog ist Jane Campion. Zu sehen sind hier unter anderen Benedict Cumberbatch als Phil Burbank, Kirsten Dunst als Rose Gordon, Jesse Plemons als George Burbank, Kodi Smit-McPhee als Peter Gordon, Thomasin McKenzie als Lola, Geneviève Lemon als Mrs. Lewis, Keith Carradine als The Governor, Frances Conroy als Old Lady, Kenneth Radley als Barkeep, Sean Keenan als Sven, George Mason als Cricket, Ramontay McConnell als Theo, Cohen Holloway als Bobby, Alistair Sewell als Jock, Eddie Campbell als Stan, Alice Englert als Buster, Bryony Skillington als Queenie, Jacque Drew als Jeanie, Yvette Parsons als Hettie, Richard Falkner als Pianola Man, Tatum Warren-Ngata als Libby, Alice May Connolly als Pearl, Stephen Lovatt als Doctor, Piimio Mei als Sue Ella, Edith Poor als Tanya, Vadim Ledogorov als Older Man, Peter Carroll als Old Gent, Alison Bruce als The Governor's Wife, Karl Willetts als Bill, David T. Lim als Cook, Adam Beach als Edward Nappo und Ian Harcourt als Undertaker Assistant.