Assassins - Brudermord in Kuala Lumpur Trailer und Teaser

ASSASSINS Trailer German Deutsch (2021) Exklusiv

Beliebtheit:

13.614

Erscheinungsdatum:

12.08. 2021

Laufzeit:

105 min

Produktionsländer:

US

Kurzübersicht:

Der rätselhafte Mord an Kim Jong Uns Halbbruder auf dem Flughafen von Kuala Lumpur löst eine fesselnde Untersuchung aus. Im Mittelpunkt stehen zwei Frauen, die vor Gericht stehen. Wer sind sie? Heftige Mörderinnen oder Schachfiguren in einem verdrehten Spiel? Die Geschichte geht weit über die Schlagzeilen hinaus und geht näher auf die Erziehung der beiden Frauen ein. ASSASSINS hinterfragt jeden Aspekt dieses Falles, vom Menschenhandel über politische Spionage auf höchster Ebene bis hin zur inneren Dynamik der nordkoreanischen Dynastie.

2021 wurde der Film veröffentlicht. Assassins - Brudermord in Kuala Lumpur ist den Genres Dokumentarfilm eingeordnet. Assassins - Brudermord in Kuala Lumpur wurde produziert von Tripod Media und Greenwich Entertainment. Szenen aus den Ländern United States of America sind in diesem Film zu finden. Wenn dir Zero Dark Thirty (2012), James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag (2002), Brotherhood (2004), München (2005), James Bond 007 jagt Dr. No (1962), James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau (1963), James Bond 007 - Man lebt nur zweimal (1967), James Bond 007 - Der Spion, der mich liebte (1977), James Bond 007 - Der Hauch des Todes (1987), Das Kartell (1994), Jet Li Contract Killer - Im Auftrag des Todes (1998), Joint Security Area (2000), Malcolm X (1992), Die Stunde der Patrioten (1992), Zeuge einer Verschwörung (1974), State of Play - Stand der Dinge (2009), Tödliche Weihnachten (1996), Elizabeth: Das goldene Königreich (2007), Der Schakal (1973) und Operation: Kingdom (2007) gefallen, dann ist Assassins - Brudermord in Kuala Lumpur genau richtig für dich. Die Musik des Films stammt von Blake Neely. Produzent von den Film ist Ryan White. Die Regie von diesen Film machte Ryan White. Schauspieler: , Kim Jong-nam als Self (archive footage), Kim Jong-un als Self (archive footage), Donald Trump als Self (archive footage) und Ri Sol-ju als Self (archive footage).