Beliebtheit:

7.568

Erscheinungsdatum:

23.09. 2022

Laufzeit:

100 min

Produktionsländer:

IE, GB

Dieser Film ist 2022 produziert worden. In der Videothek sucht man am besten bei Dokumentarfilm und Musik nach den Film. Paramount, Screen Ireland, Northern Ireland Screen, Field of Vision, Tara Films und Ard Mhacha Productions produierten Nothing Compares. Szenen aus Ireland und United Kingdom sind in diesem Film zu finden. Nothing Compares ist vergleichbar mit Manche mögen’s heiß (1959), High Fidelity (2000), Almost Famous - Fast berühmt (2000), Moulin Rouge (2001), Du sollst mein Glücksstern sein (1952), Sister Act - Eine himmlische Karriere (1992), Ein Amerikaner in Paris (1951), Asoka - Der Weg des Kriegers (2001), Walk Hard - Die Dewey Cox Story (2007), School of Rock (2003), 9 Songs (2004), 8 Mile (2002), Walk the Line (2005), Billy Elliot - I Will Dance (2000), Dirty Dancing (1987), Velvet Goldmine (1998), Stomp the Yard (2007), Grizzly Man (2005), Blues Brothers (1980) und Fluß ohne Wiederkehr (1954). Irene Buckley machte die Filmmusik für den Film. Produzent von diesen Film ist Charlotte Cook. Kathryn Ferguson ist Regisseur von diesen Film. Kathryn Ferguson hat das Drehbuch zu Nothing Compares geschrieben. Schauspieler: Sinéad O'Connor als Self, Michael Hutchence als Self (Archival Footage), Kurt Cobain als Self (Archival Footage), George H. W. Bush als Self (Archival Footage), Tim Robbins als Self (Archival Footage), Bob Marley als Self (Archival Footage), John F. Kennedy als Self (Archival Footage), Joe Pesci als Self (Archival Footage), Bob Dylan als Self (Archival Footage), Billie Eilish als Self (Archival Footage) und Ariana Grande als Self (Archival Footage).