Der Tinder-Schwindler Trailer und Teaser

Der Tinder-Schwindler | Offizieller Trailer | Deutsch (OmU) HD

Beliebtheit:

22.473

Erscheinungsdatum:

02.02. 2022

Laufzeit:

114 min

Produktionsländer:

GB

Kurzübersicht:

Viele Tinder-Nutzerinnen und - Nutzer versprechen sich, auf der Dating-Plattform ihre große Liebe zu finden. Doch manchmal erwartet sie dort der ganz große Schwindel, wie im Fall von Cecilie, die es kaum glauben kann, als sie auf Tinder mit einem gutaussehenden Milliardär matcht. Erst viel zu spät erkennt sie, dass der angebliche internationale Geschäftsmann sie ganz charmant um den Finger gewickelt – und völlig ausgenommen hat. Doch Cecilie ist nicht das einzige Opfer dieses Schwindlers. Die Dokumentation „Der Tinder-Schwindler“ vom Produzenten-Team von „Der Blender – The Imposter“ und „Don’t F**k with Cats“ zeichnet nach, wie sich Cecilie mit anderen Frauen zusammengetan und die Identität des Betrügers aufgedeckt hat.

Der Tinder-Schwindler ist 2022 produziert worden. Der Tinder-Schwindler ist den Kategorien Dokumentarfilm und Krimi eingeordnet. Der Tinder-Schwindler wurde produziert von RAW, Gaspin Media und AGC Studios. Gedreht worden ist in United Kingdom. Der Film ist vergleichbar mit Chuck und Larry - Wie Feuer und Flamme (2007), Der zuckersüße Tod (1999), Er steht einfach nicht auf Dich! (2009), Wall Street (1987), Big Stan (2007), Der letzte Exorzismus (2010), The Social Network (2010), Zu scharf, um wahr zu sein (2010), Das gibt Ärger (2012), Inside Job (2010), The Art of the Steal - Der Kunstraub (2013), Das erstaunliche Leben des Walter Mitty (2013), The Wolf of Wall Street (2013), Für immer Single? (2014), Kiss the Cook (2014), The Edge of Seventeen - Das Jahr der Entscheidung (2016), The Big Short (2015), Gold (2016), Buffy - Der Vampir Killer (1992) und Red Lights (2012). Die Produktion von Der Tinder-Schwindler leitete Stuart Ford. Felicity Morris ist Regisseur von Der Tinder-Schwindler. Schauspieler: Shimon Yehuda Hayut als Self (archival footage), Kristoffer Kumar als Self, Pernilla Sjöholm als Self und Cecilie Fjellhøy als Self.