Beliebtheit:

16.04

Erscheinungsdatum:

06.05. 2022

Laufzeit:

100 min

Produktionsländer:

SE

Kurzübersicht:

Frida (Pia Tjeltja) und Björn (David Dencik) lernen sich auf einer Party kennen. Zwischen ihnen passiert etwas Magisches und es entwickelt sich eine leidenschaftliche Beziehung. Als viele Jahre vergangen sind, haben sich die Dinge verändert. Sie sind jetzt Eltern von drei Kindern und leben einen stressigen Alltag mit Arbeit, Hausarbeit und Kindererziehung. Der anfängliche Zauber, der ihre einst leidenschaftliche Beziehung entfachte, ist längst verflogen. Die Chancen stehen auch nicht gerade gut für sie ...

2022 wurde Diorama produziert. Dieser Film ist den Kategorien Liebesfilm und Drama eingeordnet. Diorama wurde produziert von Nordisk Film Sweden. Produziert wurde in Sweden. Diorama ist vergleichbar mit Matrix (1999), Matrix Reloaded (2003), Matrix Revolutions (2003), Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück (2001), Das Piano (1993), Kick it like Beckham (2002), Monster (2003), Near Dark - Die Nacht hat ihren Preis (1987), Mamma Mia! (2008), Hilfe, die Amis kommen! (1985), Herbie Fully Loaded - Ein toller Käfer startet durch (2005), Punisher: War Zone (2008), Senseless (1998), Tödliches Kommando - The Hurt Locker (2008), Nanny Diaries (2007), Aquamarin - Die vernixte erste Liebe (2006), Mickys turbulente Weihnachtszeit (2004), Mad Money (2008), Der Schneemann (1982) und Die Beverly Hillbillies sind los (1993). Henrik Zein ist Produzent von den Film. Tuva Novotny ist Regisseur von den Film. Autor des Drehbuchs von den Film ist Tuva Novotny. Schauspieler: Pia Tjelta als Frida, David Dencik als Björn, Claes Bang als Ben, Gustav Lindh als Teun, Sverrir Gudnason als Adam, Marika Lagercrantz als Psykolog, Shanti Roney als Martin, Gunnel Fred als Marianne, Ditte Hansen als Försäljningschef, Linda Santiago als Joanna, Göran Ragnerstam als Jon, Johan Rabaeus als Peter, Kim Sulocki als Förskolepedagog, Morgan Alling als Tupp, Eva Rydberg als Teresa und Peter Jöback als Tom.