A Great Place to Call Home Trailer und Teaser

Kinotrailer

Beliebtheit:

17.593

Erscheinungsdatum:

10.08. 2023

Laufzeit:

87 min

Produktionsländer:

US

Kurzübersicht:

In einer Kleinstadt irgendwo in Pennsylvania verbringt Milton einen unaufgeregten Lebensabend zwischen Gartenarbeit, Gemeindetreffen und Gedächtnistraining. Weil der Witwer immer kauziger wird, werden seine Wortmeldungen bei den Gemeindeversammlungen selten ernst genommen. Seine Kleinstadt benötige zum Beispiel dringend einen passenderen Slogan, meint Milton, denn „A Great Place to Call Home“ ist einfach zu ambivalent. Als eines Nachts ein UFO bei Miltons bruchlandet, will ihm niemand glauben. Den extraterrestrischen Besucher mit einer Vorliebe für Äpfel bringt Milton trotzdem bei sich unter. Bald entdecken Miltons leicht schrullige Nachbarinnen Sandy und Joyce den ungewöhnlichen Mitbewohner mit den verständnisvollen Augen und schließen ihn direkt ins Herz. Aus Komplizenschaft wird Gemeinschaft – und aus Nachbarn werden Freunde. Bis die Regierung doch noch aktiv wird und nach dem Alien zu suchen beginnt.

A Great Place to Call Home ist 2023 veröffentlicht worden. Dieser Film ist den Kategorien Science Fiction, Komödie und Drama einzuordnen. Big Beach produierten den Film. Gedreht worden ist in United States of America. Im Regal findet man A Great Place to Call Home zwischen Dämonen aus dem All (1967), E.T. - Der Ausserirdische (1982), Independence Day (1996), Men in Black (1997), Men in Black II (2002), A.I. - Künstliche Intelligenz (2001), Aliens - Die Rückkehr (1986), Metaluna IV antwortet nicht (1955), Unheimliche Begegnung der dritten Art (1977), Hook (1991), The Aliens Are Coming (1980), Lilo & Stitch 2 - Stitch völlig abgedreht (2005), Die Noobs - Klein aber gemein (2009), The Untamed (2016), Alien Nation - Dunkler Horizont (1994), Alien Abduction: Incident in Lake County (1998), Aliens Next Door (1990), Steven Universe: Der Film (2019), Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) und Deep Evil (2004). Die Produktion von den Film leitete David Bausch. Die Regie von diesen Film machte Marc Turtletaub. Drehbuchautor von den Film ist Gavin Steckler. Schauspieler: Ben Kingsley als Milton Robinson, Harriet Sansom Harris als Sandy, Jane Curtin als Joyce, Jade Quon als Jules, Teddy Cañez als Mayor Martinez, Edward James Hyland als Councilman Daniels, Blair Baker als Councilwoman Diane Strauss, Joshua Moore als Steve Gorham, John Skelley als Engineer, Christopher Kelly als Councilman Bouchard, Zoe Winters als Denise, Andy Daly als Anchor Aaron Campbell, Anna George als Dr. North, Eric T. Miller als Tim, Cody Kostro als Danny, Marina Shay als Hippie Woman, Donald Paul als Agent Mann, Jeff Kim als Agent Shu, Patrick Noonan als Cop 1, Rebekah Brockman als Cop 2, Lee Sellars als Chief, David Carl als Man Riding Shotgun, Michael Frederic als Additional Voices, Daphne Gaines als Additional Voices, Eric Tiede als Additional Voices, Brian Wiles als Additional Voices, Jessica Keenan Wynn als Additional Voices und Dann Fink als Additional Voices.