Beastie Boys Story Trailer und Teaser

Beastie Boys Story – Offizieller Trailer | Apple TV+

Beliebtheit:

11.279

Erscheinungsdatum:

24.04. 2020

Laufzeit:

119 min

Produktionsländer:

GB, US

Kurzübersicht:

Mike Diamond und Adam Horovitz über die Geschichte ihrer Band und 40 Jahre Freundschaft: ein Live-Doku-Erlebnis unter der Regie ihres Freundes, Kollegen und langjährigen Wegbegleiters Spike Jonze.

2020 wurde der Film produziert. Beastie Boys Story ist den Kategorien Musik und Dokumentarfilm eingeordnet. PolyGram Filmed Entertainment, Oscilloscope, Pulse Films und Fresh Bread produierten Beastie Boys Story. Gedreht worden ist in United Kingdom und United States of America. Im Regal findet man diesen Film zwischen Hass (1995), Boyz n the Hood - Jungs im Viertel (1991), 8 Mile (2002), Hustle & Flow (2005), Hip Hop Hood - Im Viertel ist die Hölle los (1996), Friday (1995), Soul Plane (2004), School of Rock (2003), Walk Hard - Die Dewey Cox Story (2007), Havoc (2005), Ali G in da House (2002), Juice - City War (1992), Step Up to the Streets (2008), Street Style (2004), The Runaways (2010), Let It Shine - Zeig, was Du kannst! (2012), Dangerous Minds - Wilde Gedanken (1995), Honey (2003), The Visit (2015) und Straight Outta Compton (2015). Produzent von den Film ist Adam Horovitz. Spike Jonze ist Regisseur von diesen Film. Autor von diesen Film ist Spike Jonze. Schauspieler: , Adam Horovitz als Self, Adam Yauch als Self (archive footage), Ben Stiller als Self, Steve Buscemi als Self, David Cross als Self, Michael Kenneth Williams als Self, Afrika Bambaataa als Self (archive footage), Kurtis Blow als Self (archive footage), Mario Caldato Jr. als Self (archive footage), Dick Clark als Self (archive footage), Don Cornelius als Self (archive footage), Tenzin Gyatso als Self (archive footage), Karen Duffy als Self (archive footage), Spike Jonze als Self, Kurt Loder als Self (archive footage), Madonna als Self (archive footage), Joan Rivers als Self (archive footage), Rick Rubin als Self (archive footage), Kate Schellenbach als Self (archive footage), Russell Simmons als Self (archive footage), Michael Stipe als Self (archive footage) und E.A. Rockwell als Self (archive footage).