Beliebtheit:

15.248

Erscheinungsdatum:

27.07. 2022

Laufzeit:

116 min

Produktionsländer:

AR

Kurzübersicht:

Manuela Pipa Pelari (Luisana Lopilato) ist nicht mehr die, die sie einmal war. Die taffe und mutige Frau, die ihren Weg bei der Polizei durch Regelverstöße und dunkle Geheimnisse überlebt hat, beschloss, ihr Leben zu ändern. Nachdem sie ihren Job als Ermittlerin aufgegeben und die Menschenhändlerin Cornelia Villalba befreit hatte, stürzte sie ab. Ihre Tante, Alicia Pelari (Paulina García), rettet sie und bringt sie nach La Quebrada, einer kleinen und einfachen Stadt im Norden Argentiniens, wo sie jahrelang in Isolation lebt. Bis das Auftauchen einer Leiche sie wieder an den Ort zieht, von dem sie glaubte, ihr entkommen zu sein.

2022 wurde der Film produziert. In der Videothek sucht man am besten bei Krimi nach Pipa. Corinthian Productions und FAM Contenidos produierten den Film. Gedreht worden ist in Argentina. Der Film ist vergleichbar mit Doctor Strange in the Multiverse of Madness (2022), Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse (2022), The Batman (2022), Black Adam (2022), The Good Nurse (2022), Morbius (2022), Renn, Liebling, renn (2020), The Northman (2022), Hatching (2022), Eternals (2021), Midnight in the Switchgrass - Auf der Spur des Killers (2021), Memory - Sein letzter Auftrag (2022), Sous Emprise - Die Freiheit unter Wasser (2022), Encounter (2021), Fortress 2: Sniper's Eye (2022), The Requin (2022), End of the Road (2022), Nope (2022), Killing Field (2021) und Umma (2022). Erwähnenswert ist noch, dass Pipa zu Crímenes del Sur gehört. Alejandro Cacetta ist Produzent von Pipa. Die Regie von Pipa machte Alejandro Montiel. Das Drehbuch für Pipa kommt aus der Feder von Alejandro Montiel. Zu sehen sind in dem Film unter anderen Luisana Lopilato als Manuela "Pipa" Pelari, Mauricio Paniagua als Rufino Jerez, Inés Estévez als Etelvina Carreras, Ariel Staltari als Mellino und Paulina García als Alicia Pelari.